Unser Qualitätsmanagement

Im Rahmen unseres Qualitätsmanagements ist es uns wichtig, die Lebenszufriedenheit unserer Bewohner zu fördern und stetig zu verbessern. Dies kann unter anderem dadurch gewährleistet werden, dass alle Abläufe und Prozesse reibungslos und interdisziplinär von allen Mitarbeitern des Hauses mit gestaltet werden.

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den QkA (Qualitätskatalog für katholische Einrichtungen der stationären Altenhilfe) als Steuerungsinstrument einzusetzen, um eine strukturierte und stetige Weiterentwickelung sicherstellen zu können.

Grundlagen des QkA:

Fachlich orientiert sich der QkA am Pflegemanagementmodell der ganzheitlich fördernden Prozesspflege nach Monika Krohwinkel. 

Wir sehen in der interdisziplinären Zusammenarbeit der Berufsgruppen und einer gemeinsamen Organisationsentwicklung eine wichtige Grundlage für unsere Arbeit. 

Das christliche Menschenbild und die Nächstenliebe haben für uns neben der fachlichen Kompetenz grundlegenden Stellenwert. Deshalb erfüllen wir unsere Aufgaben mit Sensibilität, Freundlichkeit, Geduld, Disziplin und Verantwortungsbewusstsein. 

Um unser hohes Qualitätsniveau halten zu können und stetig zu verbessern bilden wir Qualitätszirkel, beteiligen uns regelmäßig an Fort- und Weiterbildung und gehen mit unseren Ressourcen wirtschaftlich um. Wir behalten die wirtschaftliche Stabilität unserer Einrichtung stets im Auge. Dabei sorgen wir für ein effizientes Arbeiten und tragen zu einer ökonomischen Arbeitsweise bei. 

Weitere Instrumente zur Qualitätssicherung sind:

  • Prozessplanung
  • Fallbesprechungen
  • Pflegevisiten
  • Vernetzung innerhalb des Trägers und mit trägerübergreifenden Institutionen
  • Bewohner- und Mitarbeiterbefragungen
  • Lob- und Beschwerdemanagement
  • Ideenmanagement
  • Risikomanagement

Ein weiteres Instrument bilden unsere Auswertungen aus verschiedenen Bereichen (z. B. Lob- und Beschwerdemanagement, Befragungen der KZP-Gäste, Pflegevisite, etc.), die kontinuierlich über das ganze Jahr geführt werden. Am Ende des Jahres fließen die Ergebnisse in eine Gesamtauswertung ein, welche als Indikatoren zur Überprüfung der bestehenden Prozessabläufe dienen. Genannte Überprüfung findet im Rahmen einer Klausurtagung statt. Dort besprechen alle Führungskräfte der Einrichtung die Ergebnisse und die daraus resultierenden Maßnahmen.

Team

Petra Gimler

Qualitätsmanagementbeauftragte

Telefon:06871-504-404
E-Mail:petra.​gimler@​marienhaus.​de

Zertifizierungen

Lob und Tadel

Lob und Tadel

St. Maria Altenheim Wadern

Johannisstraße 27
66687 Wadern
Telefon:06871 504-0
Telefax:06871 504-444
Internet: www.st-maria-wadern.de www.st-maria-wadern.de

Ansprechpartner

Stefani Seibert

Heimleiterin

Telefon:06871 504-400
Telefax:06871 504-444
E-Mail:stefani.​seibert@​marienhaus.​de

Nadine Bender

Pflegedienstleiterin

Telefon:06871 504-407
Telefax:06871 504-444
E-Mail:nadine.​bender@​marienhaus.​de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.